Susanne Tank
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Nach meiner Anwaltszulassung im Jahr 1995 war ich bis Anfang 2013 als Rechtsanwältin und Partnerin in einer auf das Immobilienrecht spezialisierten Kanzlei hier in Hannover tätig.

Da mich nicht nur das Immobilienrecht beruflich beschäftigt, lag der Zusammenschluss zu einer Bürogemeinschaft mit hahne becker partner nahe, denn unsere verschiedenen Fachanwaltsrichtungen, wie Bau- und Architektenrecht, Versicherungsrecht und Arbeitsrecht ergänzen sich hervorragend. Zudem verbindet uns bereits seit dem Referendariat  eine langjährige Freundschaft.

Mein Tätigkeitsschwerpunkt liegt weiterhin im  Wohnungseigentums- und Mietrecht. Hier betreue ich insbesondere Wohnungseigentümergemeinschaften und deren Verwalter sowie Vermieter. Ob es um Hausgeldklagen, die Abwehr von Anfechtungsklagen,  um die Inhalte von Beschlüssen, Teilungserklärung, Verwaltervertrag, Mietvertrag oder die sichere Kündigung und Räumung von Mietern geht, all dies gehört zu meinem täglichen Geschäft. Ebenso wie die Gestaltung bzw. Überarbeitung und Änderung von Teilungserklärungen/Gemeinschaftsordnungen, Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Musterverträgen und individuellen Verträgen.

Viele von Ihnen kennen mich im Bereich des Wohnungseigentums- und Mietrecht zudem auch als Referentin und Autorin.

Da meine Familie und ich unsere Freizeit mit Islandpferden verbringen, habe ich regelmäßig mit Fragen zum Pacht- und Pferderecht zu tun. Insbesondere der sichere Abschluss von Pachtverträgen, deren Kündigung sowie die Gewährleistung beim Pferdekauf, Fragen rund um den Einstellervertrag, die Tierhalter-, Reitanlagen- und Veranstalterhaftung beschäftigen mich in diesem Bereich. Wie bei dem Miet- und Wohnungseigentumsrecht gehören auch im Pferderecht die  Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Musterverträgen und individuellen Verträgen zu meinem Tagesgeschäft.

Gerne bin ich beratend tätig, damit erst gar nicht die Gerichte bemüht werden müssen.

Die Vergütung meiner Tätigkeit erfolgt in Absprache mit Ihnen nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), nach Zeitaufwand oder auch pauschal.